Die italienische Assoziation "Pax Cultura - die Ethik ins Leben" (Associazione Pax Cultura Etica nella Vita) wurde am 9. Januar 2000 in der Stadt Montecatini, Provinz Toscana, gegründet. An diesem Tag fand in Montecatini das Treffen italienische Roerichs-Anhänger aus verschiedenen Provinzen Italiens, sowie aus dem schweizerischen Kanton Ticino, statt. Damals wurde entschieden unformalen Beziehungen in die offizielle Organisation umwandeln - so wurde die Assoziation "Pax Cultura - die Ethik ins Leben" geboren, die zurzeit die große Anzahl der Mitglieder aus 17 Städten, solcher wie Rom, Mailand, Modena, Turin und andere Städte, hat.1

Die Mitglieder dieser Assoziation haben ein Ziel, den Widerstand der weggehenden Materialwerte unserer Epoche zu überwinden, und sich zu den neuen Werten der geistigen Zukunft zu richten. Auf der Website dieser Assoziation unter der Link "Wer wir" (Chi Siamo) sind die Ziele dieser Organisation gegeben: "Die Assoziation "Pax Cultura - die Ethik ins Leben" wünscht, die Neue Ära zu schaffen, wofür wir den neuen Menschen werden müssen, die im Verlauf der globalen Umgestaltungen ihren Neuerungsbeitrag zu jeden Sektor des kulturellen und öffentlichen Lebens beibringen könnten. Solche innere geistige Wiedergeburt kann nur aufgrund der Lebendigen Ethik geschehen, die die wahrhaften Wege zur Kultur bezeichnet. Aber die wahrhafte Ethik ist nicht nur die Wörter, aber die konkreten Angelegenheiten, die im alltäglichen Leben realisieren sollten. Das ist das Hauptziel, das von der Assoziation "Pax Cultura - die Ethik ins Leben" angenommen wird. Die geistigen Samen, die von N.K.Roerich in 1929 gelegt wurde, spiegelt die Grundlagen unseres Projektes bestmöglich wider. Also unser endliches Ziel besteht in der Schaffung der KULTUR DES LICHTES IM TAUSENDJÄHRIGEN FRIEDEN".

Auf der Webseite "Absichten" (Proposito) ist eine Liste der der Tätigkeitsrichtungen gegeben, mit denen diese Assoziation sich beschäftigt. In dieser Webseite kann man folgendes lesen:

"Die Assoziation bietet an: 
- Förderung der Lebendigen Ethik, die zur Entwicklung der Kultur beiträgt; wahre Ethik ist keine leere Wörter, sondern konkrete und praktische Angelegenheiten, die im alltäglichen und öffentlichen Leben verwirklichen sollten; 
- Zusammenarbeit mit allen Gruppen und Personen, die zur praktischen Realisierung der geistigen Werte in jeder Sphäre des Menschenlebens beiträgt; 
- Verbreitung des Friedensbanners, das von Nikolas Roerich als das Symbol des Schutzes der Kultur, der Kunst, der Wissenschaft, der Geistigkeit und der Umwelt ins Leben gerufen wurde; 
- Appell zu allen Frauen und Männer des guten Willens für die gemeinsamen Handlungen, um die Kraft der Kooperation für die Entwicklung der guten Gedanken zu schaffen; 
- Unterstützung der Ideale und der Maßnahmen der Organisation der Vereinigten Nationen (UNO), die die menschlichen Rechte verteidigt; 
- Förderung der Harmonie und die Schönheit, die allen Religionen und den kulturellen Traditionen ganzer Welt angeeignet sind, um zur Einigkeit und der Freundschaft aller Völker des Planeten beizutragen; 
- Förderung des vergleichenden Studiums der Religionen, Wissenschaft, Philosophie, Kunst und Kultur, um ins Leben das Vermächtnis die Einheit in der Vielfältigkeit zu verwirklichen".Buch "Durch die Ethik ins Leben"

Um diese Ziele zu verwirklichen, greift Assoziation an zu den modernen Methoden des Vertriebes der Information wie Ausgaben der Bücher und der Zeitungen, Durchführung der regelmäßigen Treffen und der Konferenzen, Durchführung der Vorlesungen mit den Filmen und Dias, Auftritt auf dem Rundfunk und dem Fernsehen etc. Vor kurzem hat die Assoziation die das Buch "Durch die Ethik ins Leben" (Per un'Etica nella Vita) herausgegeben. In die Inhaltsangaben zu diesem Buch ist geschrieben: "Der Krise unserer Gesellschaft hat keine politische, keine ökonomische, sondern ethischen Ursachen. Die ethische Krise prägt sich in jener Tatsache aus, dass die Menschen die Universellen Gesetze, die ihr Leben verwalten, umgekippt haben. Dieses Buch bietet das systematische Herangehen zur Verwirklichung der Gesetze der Ethik in jede Sphäre des öffentlichen Lebens an - in die Bildung, in die Politik, in die Religion, in die Kunst, in die Medizin und die Psychologie, in die Wissenschaft und die Kultur, in Familie".

Offizielles Presseorgan der Assoziation ist die halbjährliche Zeitschrift, die "Pax Cultura" heißt. Sie hat den Umfang ca. 20 Seiten des Journalformates. Die Artikel der Zeitschrift sind den aktuellen Problemen des alltäglichen Lebens gewidmet, die durch das Prisma der Lebendigen Ethik betrachtet werden. Damit die deutschen Leser die Vorstellung über die Thematik dieser Zeitschrift hatten, nennen wir einige Artikel aus der Zeitschrift "Pax Cultura":

Bis heute erschienen 8 Ausgaben der Zeitschrift, die umsonst verbreitet wurden. Um eine Zeitschrift zu bekommen, muss man einfach eine Bitte auf Этот адрес электронной почты защищён от спам-ботов. У вас должен быть включен JavaScript для просмотра. zu schicken. Einige Artikel diser Zeitschrift kann man von der Website dieser Assoziationen aus der Rubrik "Periodika" (Periodico) herunterladen.Zeitschriften "Pax Cultura"

Die Mitglieder der Assoziation schenken besondere Aufmerksamkeit der Materialität und der Wirksamkeit der Denkensformen. Die Kraft des Gedankens verstehend, bilden die Mitglieder der Assoziation aus verschiedenen Städten Italiens so genannte Denkensdreiecke, die aus der drei Menschen bestehen, die versuchen, innerlichen mentale Kontakt untereinander einzustellen. Für diese Arbeit wurde verschiedene Methodiken und die Empfehlungen, die auf die Vermächtnisse der Lebendigen Ethik gegründet sind, entwickelt. Zum Beispiel im Agni Yoga Buch "Überirdisches" im Paragrafen 13 wurde gesagt: "Die Menschen verstehen nicht, wie man mit dem gegenseitigen Gedankenlesen sich zufrieden geben kann, aber bei Uns haltet man solche Zustand für ganz natürliches, was nur zur Vereinfachung der Beziehungen dient. So ersetzt der Gedankenaustausch einen ganzen Ström der Wörter. Sogar im gewöhnlichen Leben verstehen die langfristig zusammenlebenden Leute die Gedanken ihrer Mitbewohner. Bei einigen Übungen kann man ohne jede Apparate die Gedanken der Mitarbeiter verstehen".

Außer der Denkensdreiecke haben die Mitglieder der Assoziation die Arbeit gemeinsame Denkensnetz geschafft, die von allen Mitgliedern der Assoziation in die bestimmte Zeit gewoben wird, und zwar um 17 Uhr jedes Tages vereinigen alle Mitglieder der Assoziation aus verschiedenen Provinzen Italiens in mentalem Vorlesen des feierlichen Mantras. Die Leute, die an diese mentale Maßnahme teilnehmen, nennen sich die Gruppe der Neuen Diener der Welt (Nuovo Gruppo di Servitori del Mondo). Das Hauptmantra dieser Gruppe heißt Großer Appell (La Grande Invocazione). In der freien Übersetzung auf deutsche Sprache klingt dieser Große Appell folgenderweise:

Wir sind die Funken des Lichtes im Verstand des Gottes. 
Das göttliche Licht in unseren Verständen. 
Erleuchte mit himmlischem Licht die Erde.

Wir sind die Teilchen der Liebe im Herz des Gottes. 
Die Liebe hat in unseren Herzen entflammt. 
Christus ist auf die Erde heruntergestiegen.

Mag das Zentrum sein, wo der Wille des Gottes erkannt ist, 
Wo die Wünsche der kleinen Menschen bekannt sind, 
Wo die Meister wissen und dienen der Welt.

Mag die Menschheit 
In Liebe und Licht leben. 
Wir schließen die Tür, hinter der das Böse bleibt.

Das Licht, die Liebe und die Göttliche Kraft, 
Verwirkliche den himmlischen Plan auf der Erde!

In der Lebendigen Ethik ist gesagt, dass die Menschen "…meinen, dass im Raum die Gedanke und die Wörter verloren gehen - das ist Irrtum, weil alles ineinander umwandelt, aber nichts geht verloren." (Überirdisches, 742). Man kann ganze Schönheit, Kraft und Pracht nur vorstellen, die im Feinstofflichenraum über sonnigen Italiens um 17 Uhr jedes Tages emporsteigt! Wann kommt der Tag, wo solche Denkensformen über ganzer Welt emporragen werden?

 

09.07.06.

Как Вы относитесь к антирериховским публикациям К.Е.Рыбака и Ю.С.Избачкова? (можно выбрать несколько пунктов)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
Всего голосов:
Первый голос:
Последний голос: