Die Idee der Gründung der Zeitung "Friedensbanner" wurde am frühen Morgen den 24. März 1992 geboren. Im selben Jahr, den 8. Oktober - am Ehrentag von Sergius von Radonega, und den 9. Oktober - am Ehrentag von N.K.Roerich, hat unsere Zeitung ihre materielle Verkörperung bekommen und fing an zu leben.

Ein Hauptziel der Gründung der Zeitung war die Vereinigung der Roerich-Bewegung in damaliger Sowjet Union. Auch die folgende Ziele wurde verfolgt: Schaffung eines einheitlichen informativen Einheit, die theoretische und praktische Hilfe für Anfänger durch die Schreibung entsprechend aufklärenden der Artikel, Bekanntmachung der Leser mit den letzten wissenschaftlichen Errungenschaften und die neuesten technischen Erarbeitungen, Einschätzung der alltäglichen Ereignissen vom Gesichtspunkt der esoterischen Wissenschaften, Austausch von der Erfahrung und der Information über verschiedene Veranstaltungen, die die jenen oder anderen Gesellschaften geleitet sind, die Sauberkeit des Lernens zu halten usw. Viele aus den ernannten Zielen gelang es zu erfüllen (und sie werden weiter erfüllt).

Im Gang der ganzen Reihe der Diskussionen gelang es uns, die Gefälschtheit so genannten "Die Facetten von Agni Yoga" zu beweisen,1 dass sie von der Finsternis inspiriert sind. Wir haben auch geschafft, die Unvereinbarkeit der Lehre der Lebendigen Ethik mit der populären Irrlehre von Porfirij Iwanow zu behaupten. Diese Irrlehre führt die Leute zum Psychismus. Die Redaktion hat die Frage über Verfaulen unserer Roerich-Bewegung durch der Umwandlung in eine totalitäre Sekte gestellt, bezüglich der Tätigkeit von dem Internationalen Roerich Zentrum (Moskau) und der Sibirischen Roerich Gesellschaft (Nowosibirsk). Diese beiden Organisationen haben beansprucht, die führende Rolle zwangsläufig zu ergreifen, die selbständige Tätigkeit und das freie Denken zu unterdrücken.

Die Redaktion der Zeitung hat über die große Auflage von der Büchern der Lehre der Lebendigen Ethik, der Werke Roerichs, und andere isoterischen Werke gedrückt und über ganzen Land verkauft. Außerdem, die Redaktion der Zeitung hat den Verlag geschafft, der seine eigenen Bücher geschrieben und gedrückt hat. Zum Beispiel, die einzigartigen Bücher über den Erdweg des Großen Lehrers - Maitreya; dieses Buch wurde in lettischen Sprache übersetzt; das Buch "Jesus Christus - der Bote des Shambala", das Buch über das Leben von Helena Iwanovna Roerich - "Die Führende unter dem Stern der Mutter der Welt", das über Shambala - "Shambala - die Festung des Lichtes" usw.

Zwecks der schnellsten Popularisierung der Ideen der Lehre wurde vor zehn Jahren das Institut "Menschentum" geschaffen. Das Hauptthema dieses Instituts ist die Frage der Bildung und der Erziehung geworden. Jährlich wurden die wissenschaftlichen Tagungen des Institutes durchgeführt. Die Publikation der Ergebnisse der Seminare findet auf den Seiten der Zeitung statt.

In diesem Jahr ist die mit der Akademie des Eniologi gemeinsame Konferenz in Tomsk geplant. Der Benennung dieser Konferenz heißt "Eniologi: die Gesellschaft, die Geistigkeit, die Wissenschaft, die Philosophie". Jeder darf an unseren Tagungen teilnehmen. Das Institut "Menschentum" hat schon eine Reihe von den Lehrbüchern vorbereitet und herausgegeben. Zurzeit befindet sich in der Vorbereitung die neue Fibel. Wir haben schon folgende Monografien erarbeitet und gedrückt: das Buch "Die Grundlagen der Evolutionspsychologie", in dem die Prinzipien der neuen Psychologie erklärt werden; das Buch in zwei Teilen "Die Wissenschaft des Denkens", der zweite Teil heißt "Der Ozean der Weisheit"; das Buch "Die Weltanschauung der feurigen Epoche", in dem die Lehre der lebendigen Ethik verbindet sich mit den letzten wissenschaftlichen Errungenschaften; das Buch "Die Psychologie der Finsternis" - dieses Buch ist den Fragen der Aufdeckung der Taktik der finsteren Kräfte gewidmet.

Beim Institut "Menschentum" wurde die Kinderzeitung geschafft. Diese Kinderzeitung heißt "Dobrjata". Dies erscheint schon seit zwei Jahren unter der Führung von pädagogischem Laboratorium des Institutes. Ich glaube, dass diese Kinderzeitung die beste in der ganzen Welt ist. Diese Kinderzeitung kann auch über ganzes Russland bestellen. Die ganze unsere Arbeit wird vom kleinen schöpferischen Kollektiv geleistet. Unser Team besteht aus den Leuten, die in verschiedenen Orten wohnen. Jeder schreibt, was er will, was ihm näher steht. Jeder muss seine Gedanken nur mit der Geist der Lehre des Agni Yoga in Übereinstimmung bringen. Wir sind immer offen für die breiteste wohlwollende Zusammenarbeit in einer beliebigen Sphäre der Tätigkeit.

Warum haben wir die alte Bezeichnung der Zeitung "Friedensbanner" in "Das Banner Maitreya" ausgetauscht? Es war eine erzwungene Maßnahme. Die Moskauer Organisation "Das Internationale Roerich Zentrum" (IRZ) hat gewollt, Führer der ganzen weltumfassenden Roerich-Bewegung zu werden. Diese Organisation hat in einem Griff das heilige Symbol des Geistes - das Friedensbanner - in das mittelmäßige Handelszeichen umgewandelt. Wir haben die Leute seit Ewigkeit gewarnt, dass in das IRZ die Verräter eingeschlichen sind. Und jetzt sie streben, von ihren Ichsucht und Gewaltsucht treibend, und zum Trotz der Geist der Lehre und den Anweisungen von Roerichs, alles was selbständig ist, zu verbieten. Wir haben mehrmals versucht, die gleichberechtigte Zusammenarbeit mit IRZ zu schaffen, aber alles war vergeblich. 1994 sind wir mit der Idee der Durchführung des Vereinigungskongresses aufgetreten, aber IRZ hat es ignoriert. Der Kongress fand in Moskau statt, aber es hat keine Ergebnisse gebracht.

Das Patent von IRZ auf das Wort "Friedensbanner".

Leider haben schon die Ambitionen der Leiter von IRZ gewonnen. Die Anhängern von IRZ und SibRO boykottieren alle unsere Ausgaben. Die führenden Amte in vielen Roerich-Gesellschaften haben schon längs die Anhängern von IRZ und SibRO ergreift, was zur Pseudotätigkeit geführt werden. Aus der Roerich-Gesellschaften wurde die mittelmäßigen kirchlichen Spinngesellschaften, die nur die Ehrentagen feiern und die Zirkulare von IRZ und SibRO bejahen. Die Gesellschaften leben außer dem realen Leben, zwischen dem Himmel und Erde, mehr und mehr vom Geist der Lehre des Feuers fernhalten. Unduldsamkeit, eigene Ausschließlichkeit, Ichsucht, unbegründete Ansprüche auf die führende Rolle, oder eine einfache feige Prinzipienlosigkeit - dies alle sind die Merkmale der russischen Roerich-Gesellschaften. Nur lebendige Handeln kann die ganze Roerich-Bewegung in Russland, ja und in der ganzen Welt, retten. Deshalb wir schlagen vor:

1. Schaffung des wahren Internationalen Rates der Roerich-Organisationen "Das Banner des Maitreya". 
2. Schaffung des Ausbildungszentrums für die Erarbeitung der neuen Prinzipien der Kindererziehung (auf der Basis des Institutes "Menschentums"). 
3. Schaffung des ersten internationalen wissenschaftlichen Ausbildungsproduktionskomplexes "Dobrograd", wo von Kindheit an die neuen Generationen der Erbauer der Neuen Welt vorbereitet würden. 
4. Schaffung eigenen Produktionsstrukturen, oder die Einkaufen der schon existierenden Produktionsstrukturen. 
5. Umgestaltung der Zeitungen "Das Banner des Maitreya" und "Dobrjata" in die wahre internationalen Ausgaben durch die breite Vermarktung und Zusammenarbeit. 
6. Schaffung auf der Basis des Institutes "Menschentums" einer wissenschaftlich-philosophischen Schule des neuen Arts. 
7. Schaffung des Netzwerkes aus unserer gemeinsamen Druckausgaben und anderen Erzeugnissen.

Infolge bestimmter Politik der Mächte Russlands haben unsere Zeitungen und das Institut "Menschentums" gewisse materielle Schwierigkeiten. Deshalb auf der ersten Etappe, wann das internationale Produktionsnetzwerk noch nicht aufgebaut ist, benötigen wir eine finanzielle Unterstützung. Bis heute sponsern einige einfache Arbeitskerle unsere Redaktion. Zurzeit sammeln wir die Mittel für den Erwerb unseres eigenen Büroraumes für Redaktion und für das Buchgeschäft.

Wir haben keine Feiertagen und Freizeit. Wir arbeiten jeden Tag. Jeden Tag streben wir, dem Maitreya helfen, das Neue Kulturelles Land aufzubauen. Und es ist so. Es ist letzte Zeit gekommen, um zu verstehen, dass DER GEISTIGE MENSCH ein Diener des Allgemeinwohles ist, dass dieser Mensch die flammende Beschlüsse erfassen und feurige Taten leisten soll. Das Leben für ihn ist Bestrebung nach Handlung - nicht stehen bleiben und nicht vegetieren, persönlichen Wohlergehens anschaffend. Er wartet auf den Auflauf der Umstände nicht. Er strebt sich, und dadurch schafft er alle nötigen Angelegenheiten für die Handlungen. Er bewegt sich gegen den großen Widerstand. Er träumt über die Neue Welt nicht - er bricht zu ihm durch. Er seufzt nicht - er setzt durch. In Schwierigkeiten steigt sein Geist hervor, in Leiden härtet er sich. Er hat ein hohes Ideal des Dienens, und im Namen dieses Ideals handelt er. Sein Ideal ist kein scheuer Traum - es ist die willenstarke Verwirklichung des Allgemeinwohles.

Man muss eigenes Leben in stetige Dienen für Evolution umwandeln. Jener, der über seine Arbeit für das große Dienen gejammert hat, beendigt die Möglichkeiten der Annäherung. Die schreckliche Leere wird ohne Arbeit für das Allgemeinwohl erscheinen. Hört auf, für die Finsternis zu arbeiten! Das reicht, sie zu bedienen!

Unsere Bankangaben für die Sponsoren: 
INN 7021057233 
OOO "Twerdynja" 
Konto: 40702810964030100755 
Vermittlungskonto: 30101810800000000606 
In Tomsk Abteilung der Sparkasse der Russischen Föderation unter der Nummer 8616. 
BIK 046902606

Die Kontaktadressen der Redaktion: 
Für die Briefe: 634021. Tomsk, Frunse Prospekt. 103/1, Wohnung 203. Gorchakov Gennady Sergeevitsch. 
Für die Päckchen: 634041. Tomsk-41, PF-327, Gorchakov Gennady Sergeevitsch. 
Telefon: (3822) 44-16-51. 
Fax: (3822) 26-54-71. 
Email: Этот адрес электронной почты защищён от спам-ботов. У вас должен быть включен JavaScript для просмотра. 
Internet: http://znamyamira.narod.ru

 

01.02.06. 
G.S.Gorchakov, 
Redakteur der Zeitung 
"Das Banner des Maitreya"