Die fünfte internationale wissenschaftliche Konferenz
"Ethik und die Wissenschaft der Zukunft"

Das Leben im Weltall

 

Moskau, den 23-25 März 2005

Die Organisatoren der Konferenz:

  • Stiftung der Erhaltung und der Entwicklung der kulturellen Werte "Delphis", (Moskau).
  • Das Institut der Orientalistik, (Moskau).
  • Das Institut der angewandten Mathematik namens M.V.Keldysh, (Moskau).
  • Das Institut Geografie, (Moskau).
  • Das Forschungsinstitut der sozialen Probleme, (Moskau).
  • Das juristische Institut, (Moskau).
  • Das wissenschaftliche-kulturelle Zentrum SETI, (Moskau).
  • Der russischen Akademie der Raumfahrt namens K.E.Tsiolkovskij, (Moskau).
  • Die Zeitschrift "Delphis", (Moskau).
  • Die russische staatliche medizinische Universität, (Moskau).
  • Die Moskauer staatliche technische Universität namens N.E.Bauman, (Moskau).
  • Die technische Universität der Stadt Donezk (Ukraine).
  • Die medizinische Akademie der geistigen Entwicklung "MADRA" (Dnepropetrowsk, Ukraine).

Die Konferenzen plant, das breite Spektrum der Problemen der heutigen Wissenschaft zu untersuchen. Einige Fragen werden der Lebendigen Ethik gewidmet. Zum Beispiel, es werden folgende Themen willkommen heißen:

  • Die Funktion des Herzens aus der Sicht der letzten Errungenschaften der Medizin und der Lehre der Lebendigen Ethik.
  • Die fundamentale Bedeutung des Schlafes. Den Rhythmus des "Schlafes" und des "Wachens" aufgrund des Lebens des Universums.
  • "Die feinstofflichen Körpern" der biologischen Objekte.
  • Der Kirlian-Effekt.
  • Sieben Prinzipien in die Organisation des Menschen und der Welt - sieben Niveaus der Existenz, sieben "Körper". Die physisch-geistige Verbindung des Körpers.
  • Kosmogenezis und Antropogenezis vom Gesichtspunkt der Wissenschaft und Theosophie: die vergleichende Analyse.
  • Unsterblichkeit des Menschen. Reinkarnation als die Weise der Entwicklung des Menschen in der biophysikalischen Umgebung der Erde.
  • Der theosophische Begriff "die Ketten der Globusse" wie die Gesamtheiten der Phasen der Entwicklung auf dem Planet. "Die Mond-Kette" wie die Mutter der "Erd-Kette".
  • Das Leben auf den anderer Planeten. Die Reise zu anderen planetarischen Systemen.
  • Die Suche der außerirdischen Zivilisationen. Ihre von der Wissenschaft angebotene Hierarchie.
  • Die Erbauer des Kosmos aus dem Sicht der Lehre der Lebendigen Ethik.
  • Astrologie wie die Wissenschaft.
  • Außerordentliche Erscheinung wie die Verbindung mit der Feinstofflichen Welt.
  • Die Psychische Energie wie die "menschliche" Form der Urenergie.
  • Die Rolle des Gedankens in der Gesundung der Menschheit.
  • Die Materialität des Gedankens.
  • Die Kultur wie die universelle Form der Einigkeit der Menschheit der Erde in den Werke, Gedanken und Schaffen.

Vorträge soll nicht mehr als 20 Minuten dauern. Das Organisationskomitee plant die Publikation der Vorträge der Konferenz. Die Vorträge, deren Umfang nicht die 25 Tausend Zeichen übersteigen muss, senden Sie bitte an das Organisationskomitee auf der Diskette im Format Word bis zum 1. Februar 2005, oder per E-Mail auf Этот адрес электронной почты защищён от спам-ботов. У вас должен быть включен JavaScript для просмотра.. Es ist notwendig, Inhaltsangabe auf Russisch und Englische (nicht mehr als ein Absatz) vor dem Haupttext aufzuschreiben. Die Postadresse des Organisationskomitees: 101000, Moskau, Hauptpostamt, PF 770.

Teilnehmensbeitrag - 100 Rubeln.

Der Ort der Durchführung der Konferenz - Institut der Orientalistik, 3 Stockwerk, Rozdeschtwenskaja Straße,12. U-Bahn Station "Kusnezkbrücke".

Die Auskünfte per Telefon: 928-06-79, 921-84-25.

Den Anfang der Arbeit der Konferenz am 23. März 2005 um 10 Uhr; die Registrierung der Teilnehmer ab 9-00.

 

14.01.01

Как Вы относитесь к антирериховским публикациям К.Е.Рыбака и Ю.С.Избачкова? (можно выбрать несколько пунктов)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
Всего голосов:
Первый голос:
Последний голос: