Die Ergebnisse 
der internationalen wissenschaftlichen Konferenz
"Vervollkommnung der öffentlichen Beziehungen 
in XXI Jahrhundert"

 

Poltawa, Ukraine
26-27. November 2004

Vom 26. November bis 27. November dieses Jahrs fand in Poltawa die Konferenz "Vervollkommnung der öffentlichen Beziehungen in XXI Jahrhundert" statt. Die Organisatoren dieser Konferenz waren

  • die Poltawischer Roerichs Gesellschaft "Radela" (Leiter Wladimir Lobatsch),
  • der Poltawischer Bund der öffentlichen Organisationen,
  • das Poltawischer Institut der pädagogischen Bildung,
  • das Poltawischer staatliche Zentrum der technischen und ökonomischen Information.
Studenten - die Teilnehmer der Poltawischer Konferenz

Auf die Konferenz haben sich die Pädagogen, die Wissenschaftler, die Vertreter der verschiedenen öffentlichen und Roerichs Organisationen aus Lugansk, Krim, Dnepropetrowsks, Kirows, Poltawa versammelt.

Am ersten Tag der Konferenz wurden zwölf Beiträge gehalten. Als der Ergebnissen der Arbeit des ersten Tages der Konferenz wurde Resolution angenommen. Am zweiten Tag der Konferenz wurde ein "Runder Tisch" organisiert, dessen Thema die Erörterung des Zustandes der Roerichs Bewegung war. Die Erörterung fang mit der Vorlesung den "Ethischen Kodex der Roerichs Bewegung" an. Diesen Kodex haben schon 15 verschiedener Roerichs Organisationen Russlands und Ukraine unterstützt. Das Mitglied der Roerichs Gesellschaft "Radela" V.N.Doroshenko hat gesagt, dass an die Lösung der Probleme der Roerichs Bewegung dieser Ethische Kodex beitragen kann.

An "den runden Tisch" hat auch der Vorsitzender der Dnepropetrowsker Roerichs Gesellschaft "Orion-M" I.J.Tereshchenko aufgetreten. Er hat über das Problem des Museums von H.P.Blavatsky in Dnepropetrowsk, wo sie geboren wurde, erzählt. Die ukrainischen Behörden sagen ab, dieses Haus-Museum als das historische Denkmal zu anerkennen. Auch hat er von den Problemen der Roerichs Schule, derer Direktor er ist, mitgeteilt. I.J.Tereshchenko hat gesagt, dass die wesentlichen Probleme für die Roerichs Schule die absichtlich verderbliche Tätigkeit der ukrainischen Abteilung des Internationalen Zentrum Roerichs (IZR, Moskau, der ukrainische Vorsitzende V.A.Kozar) verursacht.

Unsere Redaktion hat den abschließenden Beschluss diesen Runden Tisches übersetzt.

 

Beschluss
des "Runden Tisches"
der internationalen wissenschaftlichen Konferenz
"Vervollkommnung der öffentlichen Beziehungen 
in XXI Jahrhundert"
über die Problemen der Reorichs Bewegung

Die Teilnehmer der Konferenz haben die Lage, die sich in der Roerichs Bewegung gebildet hat, besprochen. Sie haben festgestellt, dass die Gegner der Evolution in die Roerich Bewegung eingedrungen und dadurch die ganze Bewegung in Gegnerseiten gespalten. Deswegen wurde die Bedeutung der Roerichs Bewegung und seine Autorität in der öffentliche Gesellschaft herabgesetzt. Auch die Roerichs Gesellschaften wurde von der Arbeit auf das Allgemeine Wohl abgelenkt. Solcher Situation sind aus Ansicht der Teilnehmer der Konferenz folgende Wurzeln:

  • Nichtbefolgung den hohen ethischen Normen in den Wechselbeziehungen zwischen den Roerichs Organisationen.
  • Passivität der Roerichs Organisationen im öffentlichen Leben.
  • Abwesenheit der notwendigen rechtlichen Kultur über die Roerichs Organisationen.
  • Mangelhafte Informationaustausch zwischen den Roerichs Organisationen.
  • Einmischung einiger Roerichs Organisationen in die Tätigkeit anderer Roerichs Organisationen.

Die Gründe und die Wege des möglichen Ausgangs von dieser unbefriedigende Lage wurde von der Teilnehmer der Konferenz besprochen und folgende Ansichtspunkte angekündigt:

  • Das Hauptziel der Roerichs Bewegung ist die Tätigkeit, die zum Entstehen des neuen Evolutionsdenkens beiträgt. Die Teilnehmer der Konferenz halten für unzulässige Herabwürdigung des Hauptziels der Rorichs Bewegung, wenn jemand innerhalb von Roerichs Bewegung nur seine persönliche Interesse oder der Gruppeninteressen der abgesonderten Organisationen verfolgen.
  • Die Teilnehmer der Roerichs Bewegung dürfen nicht ihrer Arbeit nur auf sich selbst anklammern, aber sie soll aktiver am Leben der öffentlichen Gesellschaft teilnehmen.
  • Niemand darf den Anspruch auf die Namen und Symbolik von den Roerichs Organisationen erheben, wenn diese Organisationen entsprechend der geltenden Gesetzgebung registriert wurde.
  • Das Zeichen des Friedensbanners ist eines der altertümlichsten Symbole der Menschheit, neben solchen Symbolen wie das "Kreuz" und der "Stern". Friedensbanner ist auch ein allgemeingültiges Symbol der weltumfassenden Roerichs Bewegung. Jede Roerichs Organisation hat das volle moralische und unbestreitbare juristische Recht auf die Nutzung des Symbols der Trinität - das Zeichen des Friedensbanners. Die Konferenz äußert die Überzeugung darin, dass das Patentbüro der Russischen Föderation entsprechend dem russischen Gesetz alle Einwände und die Tatsachen berücksichtigen und über die Aufhebung der Registrierung des Zeichens des Friedensbanners als das Warenzeichen beschließen wird.
  • Der Ethische Kodex der Roerichs Bewegung bietet allen Angehörigen der Lehre der Lebendigen Ethik eine feste Grundlage für die Wechselbeziehungen zwischen den Roerichs Organisationen. Wer an dem Ethischen Kodex anschließt, übernimmt er die Verpflichtung, an seinen Lagen in seiner Tätigkeit festzuhalten.

Die Teilnehmer der Konferenz haben beschlossen, die nächsten Schritte auf dem Weg zu der Überwindung der Krise der Roerichs Bewegung zu unternehmen:

  • Die Paltawische Roerichs Gesellschaft "Radela" soll ein Rundschreiben über die Unzulässigkeit der Registrierung des Zeichens der Friedensbanners als Warenzeichen, und Unzulässigkeit der Registrierung des Wortes "Urusvati" als Trademark, vorzubereiten, und dieses an die ausländischen Patentdienste zu senden.
  • Die Paltawische Roerichs Gesellschaft "Radela" muss sich an den Roerichs Organisationen der ganzen Welt mit der Bitte anwenden, die Einwende gegen den Patentierung des Friedensbanner als Warenzeichen dem russischen Patentbüro "Rospatent" zu schicken.
  • Die Dnepropetrowsker Roerichs Gesellschaft "Orion-M" in ihre Bemühungen an der Schaffung des Haus-Museums von H.P.Blavatsky zu unterstützen und ein entsprechenden Brief an das Kabinett der Minister Ukraine zu senden.

An dem Ende der Konferenz haben ihre Teilnehmer eine Initiative über der Gründung einer Assoziation der Roerichs Organisationen ausgeäußert. Die Idee der Schaffung der Assoziation muss erstmal in der Roerichs Gesellschaften besprochen und nach den Meinungen der anderen Roerichs Gesellschaften gefragt werden.

Какой вопрос рериховедения вы считаете наиболее важным? (можно выбрать несколько пунктов, но один раз)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
  • Голоса: (0%)
Всего голосов:
Первый голос:
Последний голос: