24.07.04

 

"Urusvati - es ist an der Zeit, dies zu sagen - nennen wir den Stern, der sich unaufhörlich der Erde nähert. Von jeher war er das Symbol der Mutter der Welt, und das Zeitalter der Mutter der Welt muss beginnen, wenn Ihr Stern sich der Erde in nie dagewesenem Maß nähert".(Erleuchtung, 2.4.11 [138])

"... Svati, genau genommen, Urusvati, ist der Planet Venus. So nennen diesen Planet im Großen Weißen Brüderschaft". . (Brief H.I.Roerich an R.J.Rudzitis vom 2. April 1936)

"Sich den Beistand der Wissenschaftlers Indiens, Amerikas und Europas sichernd, in Sikkim befindend, hat N.K.Roerich am 29. Juli 1928 den Anfang der Arbeit des Himalajainstitutes der wissenschaftlichen Forschungen, die "Urusvati" genannt wurde, gelegt. Das Wort "Urusvati" überbesetzt man als das "Licht des Morgensternes". (P.F.Belikov, V.P.Knjazeva. "Roerich", 1973, Seite 256).

IZR registriert das Wort "Urusvati"
als die Warenmarke!!!

Gestern wurde es aus einer Mitteilung auf einem russischsprachigen Internet-Foren bekannt, dass eine Moskauer Organisation unter dem Namen das Internationale Zentrum Roerichs (IZR, Direktorin L.V.Schaposchnikova) hat vor, das Wort "Urusvati" als ihre Warenmarke patentieren zu lassen. Im Falle der erfolgreichen Registrierung wird die Benutzung dieses Wortes unter voller Kontrolle des IZRs stehen. Wir zitieren vollständig diese Mitteilung vom russischen Internet-Forum:

Datum: 23/07/2004 
Zeit: 17:19 
Der Name des Internet-Forums: "Zeitschrift die "Facetten der Epoche - Agni Yoga und Theosophie". 
Thema: "Über die Registrierung von IZR des Wortes "Urusvati " als das Warenzeichen"

"Am 06.05.2004 hat das "IRZ" den Antrag N. 2004709942 auf die Registrierung des Wortes "Urusvati" als Warenzeichen gestellt. 
Jene, die mit dieser neuen Aktion von IRZ nicht einverstanden sind, müssen den Einspruch bis zum 06.08.2004 einreichen, d.h., die Zeit ist knapp. Man muss an dam Föderalen Büro des intellektuellen Eigentums schreiben. Die Adresse dieses Büro latet: Moskau, die Berezhkovskaja Uferstraße, 30, Haus 1, dem Leiter Simonov Boris Petrovitsch. Dies Information wurde von O.V.Rumjantseva (das staatliche Museum Ostens, Moskau) bekommen. Tel. (095) 202-99-84. 
Über diese neue Aktion von IZR hat schon die Zeitung "Das Friedensbanner" geschrieben (N. 7 (131) 2004)".

Kopie aus dem offiziellen Buch des RospatentWenn man berücksichtigt, dass IZR das Zeichen des Friedensbanners als seines Warenzeichen schon patentiert hat, zweifelt dann niemand an die Wahrhaftigkeit der oben angeführten Mitteilung. Auch jene Tatsache, dass die weltweite Verbreiterung des Zeichens des Friedensbanners der Patentierung dieses Zeichens von den russischen Beamten nicht gestört, lass uns vermuten, dass auch das Wort "Urusvati" erfolgreich "privatisieren" wird.

Die Absichten des IZRs sind klar - Management von dieser Organisation will versuchen, den neuen Hebel des Drucks auf die "ungehorsame" Roerich-Organisation zu bekommen. IZR hat schon einen ähnlichen Hebel - das Patent auf das Friedensbanner. Nach der Registrierung des Friedensbanners als Warenzeichen hat IZR den "Rundschreibenbrief an allen Roerich-Organisationen" (siehe die Anlage 1) gesandt, in dem IZR deutlich geklärt hat, dass von nun alle russische Roerich- Organisationen die Benutzung des Friedensbanners "nur mit Genehmigung des Rechtsinhabers des Friedensbanners - das Internationale Zentrum Roerichs" möglich ist. Jede Roerich- Organisation verwendet das Friedensbanner in ihrer Arbeit - im Verlagstätigkeit, bei der Durchführung der öffentlichen Veranstaltungen, Konferenzen usw. Also, es ist klar, dass alle russische Roerich-Organisationen in die Anhängigkeit vom "Rechtsinhaber" geraten. Wenn jemand denkt, dass unsere Redaktion die Farben verdickt, so werden wir die Tatsache anführen, die die unsere Annahmen bestätigt. Und die Tatsache besteht in gerichtlicher Verfolgung des Weißrussischen Fonds Roerichs (WFR), dessen Tätigkeit dem Standpunkt des IZRs widerspricht. Die konkreten Punkte der "Anschuldigungen" sind vom Sekretär des Vorstandes IZRs I.V.Orlovskaja im "Beschluss IZR über die Abberufung seiner Erlaubnis auf die Benutzung vom Weißrussischen Fonds Roerichs (WFR) des Zeichens des Friedensbanners und des ehrenvollen Namens Roerich" (siehe die Anlage 2) dargestellt.

Der Fall mit WFR hat den allen Roerich-Anhänger aufgezeigt, dass IZR an seine Linie auf die Gewaltunterordnung der allen Roerich-Organisationen seinem individuellen Willen gehalten wird. Dank diesen präzedenzlosen Drucks haben viele Roerich-Organisationen angefangen, die offene Benutzung des Friedenbanners zu vermeiden. Die Fotoreportage von der Roerich-Konferenzen wurden eine Seltenheit, da viele Organisationen vor den Verfolgungen von dem IZR fürchten, weil alle öffentliche Roerich-Veranstaltungen immer unter dem Friedensbanner vergehen.

Wenn die Patentierung des Wortes "Urusvati" zugelassen sein wird, kann der Druck vom IZR verstärken werden. Aber hier gibt es ein anderer wesentlicher negativer Moment - die Wiederholung des Präzedenzfalles der Patentierung der heiligen Symbole und der Wörter als die Warenzeichen der einzelnen privaten Organisation. Auf solche Art und Weise werden alle Symbole der Neuen Epoche "ausverkaufen". Wenn es geschieht, kann man vermuten, dass diese Epoche gar nicht aufbricht...

Im Winter 2002-2003 hat den Fall der Patentierung des Friedensbanners die ganze Roerich-Öffentlichkeit - wie russische, als auch internationale - erschüttert. Es waren viele Briefe gegen diese antikulturelle Aktion geschrieben. Aber es ist nicht gelang, die Patentierung des Friedensbanners im russischen Patentbüro aufzuheben. Es gibt nur eine einzige Organisation, die fähig ist, auf den Beschluss der russischen Beamten einzuwirken. Das ist Weltweite Organisation des Intellektuellen Eigentums (WIPO). Aber, um irgendwelche Klage in diese Genforganisation zu fördern, braucht man einen Anwalt, der im internationalen Patentrecht fachkundig ist. Wenn es zu berücksichtigen, dass ausreichende Beweise über die weltweite Verbreitung des Zeichens des Friedensbanners (das Zeichen der Dreieinigkeit) und die Beweise über die Geschichtlichkeit des Wortes "Urusvati" gesammelt ist, kann man vermuten, dass die Angelegenheit gegen den Beschluss der russischen Beamten über die Patentierung des Friedensbanners und der möglichen Patentierung des Wortes "Urusvati" gute Chancen hat.

Aber die Beauftragung eines Rechtsanwalts kostet viel Geld. Unsere Redaktion hat kein ausreichendes Geld dafür. Deshalb bietet unsere Redaktion allen Roerich-Anhänger der Länder GUS an, an die ausländischen Kollegen mit der Bitte sich zu wenden, einen Rechtsanwalt zu beauftragen, den Anspruch gegen den Beschluss des russischen Patentbüros in WIPO einzureichen.

Es wäre schön, den Text des Aufrufs auch ins Französisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch, Holländisch und ins andere europäischen Sprachen zu übersetzen. Die Redaktion ist bereit, mit jedem zusammenzuarbeiten, wer fähig ist, die sachkundige Übersetzung ins diese Sprachen zu machen.

Unsere Redaktion wendet sich an alle Roerich-Anhänger GUS mit der Bitte, den Aufruf zu unterstützen. Je mehr Unterschriften gesammelt wird, desto größere Resonanz wird diesen Aufruf in den Seelen unserer ausländischen Brüder und Schwestern herbeirufen. Es ist nämlich, der Erfolg der Angelegenheit wird von ihr abhängen!

Schweigen Sie bitte nicht! Wer, wenn nicht wir, werden den Namen der Mutter des Agni Yoga schützen?! Schreiben Sie an uns, schreiben Sie und rufen in Moskau an - ins Patentbüro, ins Museum des Ostens. Schreiben Sie an die Roerich-Internet-Foren, rufen eure Roerich-Freunde an. Nur nicht schweigen! Die Erhaltung der Ehre des Namens der Mutter des Agni Yoga hängt von jedem von uns ab!!!

 


Die Anlagen

Anlage 1.

Rundschreibenbrief von IZR an allen Roerich-Organisationen.

DAS INTERNATIONALE ZENTRUM ROERICHS
Öffentliche Organisation bei UNO

Russische Föderation 
121019, Moskau, Kleiner Znamensky Gasse, 3/5 
Tel. (095) 203 6127, Fax (095) 203 7184 
E-mail: Этот адрес электронной почты защищён от спам-ботов. У вас должен быть включен JavaScript для просмотра.

12.02.2003 N. 056

Der Vorstand des Internationalen Zentrums Roerichs informiert, dass, den Willen seinen Gründers S.N.Roerich erfüllend, das Internationale Zentrum Roerichs die staatliche Registrierung seiner Symbolik entsprechend der Gesetzgebung Russischer Föderation verwirklicht hat.

Die Mitglieder der Familia Roerichs schenkten große Aufmerksamkeit der Registrierung der Symbolik der von ihnen geschaffenen Organisationen, insbesondere dem Symbol des Friedensbanners. N.K.Roerich und J.N.Roerich haben im Sinne des Warenzeichens das Zeichen des Institutes der Himalajaforschungen und seine Bezeichnung "Urusvati" patentiert. H.I.Roerich meinte, dass die "willkürliche Benutzung des Namens und Zeichens" unzulässig ist, und deshalb hat sie vielmal in ihren Briefen auf die Notwendigkeit der Patentierung des Friedensbanners1 hingewiesen. In einem ihren Brief sie schreibt: "Es ist unzulässig, dass die zweifelhaften Organisationen von unserem Zeichen bedeckt wurden" (H.I.Roerich, Briefe, Band.2, IZR, 2000, Seite 427, 443).

Die Vermächtnis von der Familia Roerich erfüllend, der Besitzer des Erbes der Familie Roerich, das von S.N.Roerich übergegeben wurde, seiend, die Arbeit nach dem Verteidigung des Namens und der Symbolik Roerichs erfüllend, begann das Internationale Zentrum Rorichs 2001 den Prozess der staatlichen Patentierung seiner Symbolik. 2002 hat das Internationale Zentrum Roerichs die Zeugnisse vom russischen Patentenbüro auf das Zeichen IZR und das Zeichen des Friedensbanners bekommen. Das Internationale Zentrum Roerichs hat als einziger Rechtsinhaber das ausschließliche Recht auf die Benutzung dieser Zeichen, die von den Schutzzeugnissen des Patenbüros geschützt sind, erworben. Entsprechend der eingerichteten Ordnung ist die Nutzung der erwähnten Zeichen von anderen Organisationen und die privaten Personen nur mit Genehmigung ihres Rechtsinhabers - das Internationale Zentrum Roerich - möglich.

Vorstand IZR

Der Sekretär des Vorstands IZR I.V.Orlovskaja


Anlage 2.

http://www.roerichs.com/Publications/Movement/BFR1b.htm (auf Russisch)

Beschluss IZR über die Abberufung seiner Erlaubnis auf die Benutzung vom Weißrussischen Fonds Roerichs (WFR) des Zeichens des Friedensbanners und des ehrenvollen Namens Roerich.

Dem Rat des Weißrussischen Fonds Roerichs

11.11.2003 № 454

Sehr geehrte Mitglieder des Rates!

Wie es euch bekannt ist, ist das internationale Zentrum Roerichs (IZR) der Besitzer, der Beschützer und der Verordner des Erbes der Familie Roerich, einschließend die Symbolik. Es war 1990 dem IZR von Swjatoslav Nikolaewitsch Roerich übergegeben.

Den Bitte eurer Organisation von 1999 erfüllend, hat IZR dem Weißrussischen Fonds Roerichs (WFR) die Erlaubnis auf die Nutzung des Zeichens des "Friedensbanners" und des Namens Roerichs gewährt, aber nur mit Bedingengen, dass WFR ein Mitarbeiter in der gemeinsamen Arbeit nach nicht nur der Forschung, der Popularisierung, sondern auch nach der Erhaltung des künstlich-philosophischen Erbes Roerichs wird. Doch, die angenommenen Verpflichtungen, die im Statut WFR fixiert sind, missachtend, die konkreten Handlungen eurer Organisation steht in der Nichtübereinstimmung mit den Zielen und den Aufgaben, die auf eure Organisation, die den ehrenvollen Namen Roerichs und sein Symbolik trägt, auferlegt wurde.

Der Hauptgrund, der das IZR angeregt hat, seine Erlaubnis aus dem Ministerium der Justiz des Weißrusslands auf die Nutzung des Zeichens "Friedensbanner" und des Namens Roerich abzuberufen, liegt in folgenden Tatsachen.

Die Leitung von WFR hat abgesagt, die Initiative der weißrussischen Abteilung von IZR über die Durchführung der Aktion "Sturmläuten des Gewissens" nach der Rückgabe dem IZR die Bilder Roerichs, die sich auf der zeitweiligen Aufbewahrung im Museum Ostens befindet, zu unterstützen. Aber diese Aktion stutzt sich auf dem Testament S.N.Roerich vom 19.03.1990.

2000 versuchte WFR das Buch "Die Protokolle der Washingtonkonferenz des Roerich-Paktes" aus den Archiven des IZRs ohne sein Einverständnis zu veröffentlichen.

Trotz dem Willen S.N.Roerichs und der Rechte des IZRs trug der WFR zum Verbreitung der gefälschten Ausgabe der "Tagesbücher" von H.I.Roerich bei, die vom Moskauer Verlag "Sphäre" gedrückt wurde. Nach dieser Tatsache war die Weißrussische Abteilung des IZRs erzwungen, sich an die Staatsanwaltschaft Weißrusslands anzuwenden. Nach der Tatsache des Verstoßes gegen der Urheberrechte IZRs entsprechend der Art. 146 den Teil 2 Strafgesetzbuches russischer Föderation hat IZR auf dem Verlag "Sphäre" die Klage in das Gericht gerichtet.

Die weißrussische Abteilung IZR hat 2003 dem Vertreter des WFR angeboten, seine Beziehung zur ungesetzlichen Ausgabe der "Tagebücher" von H.I.Roerich von Verlag "Sphäre" und anderen aktuellen grundsätzlichen Fragen der Roerich-Bewegung schriftlich zu äußern. Die Antwort ist bis heute nicht gekommen.

Das Internationale Zentrum Roerich und der Internationale Rat der Roerich-Organisationen verwirklichen gemeinsam mit anderen Roerich-Organisationen ihre kulturell-aufklärende Tätigkeit aufgrund der Verträge über die schöpferische Zusammenarbeit. Aber WFR wich immer von der Unterzeichnung solchen Vertrages und der konkreten Zusammenarbeit aus.

Nach der Information, die aus der weißrussischen Abteilung IZR bekommen wurde, ist WFR gegen die Registrierung des "Friedensbanner" aufgetreten. Dadurch hat WFR den Willen Roerichs verletzt, die meinten, dass das "Friedensbanner" mittels seiner staatlichen Patentierung geschützt sein soll.

Die oben dargelegten Tatsachen berücksichtigend, der Anleitung des Internationalen Zentrums Roerich hat beschlossen, seinen Erlaubnis aus dem Ministerium der Justiz der Republik Weißrusslands auf die Nutzung des "Friedensbanners" und des ehrenvollen Namens Roerichs abberufen.

Mit freundlichen Grüßen, 
Der Vizepräsident IZRs
V.B.Morgatschev


Bemerkungen von unserer Redaktion.

1. Das ist ein Fehler von IZR, weil H.I.Roerich niemals von Patentierung des Friedensbanners geschrieben hat. Sie hat an der Notwendigkeit der Patentierung des Zeichen des Neu-York Roerich-Museums hingezeigt. Diese Stellen in den Briefen wurden von IRZ als Beweis angebracht. Auf diese Täuschung wurde vielmals von Reoerich-Anhänger betont, trotzdem IZR auf seinem Standpunkt besteht. (Siehe z.B. den Artikel von der "Internationalen Komitee der Vereinigung unter dem Friedensbanner" vom 10.03.2003; auf Russisch)